Digitalismus Kunst / Popart

Popart meets Digitaloptik

Die Kunstrichtung Digitalismus wurde 1987 als erstes vom Hamburger Künstler Petrus Wandrey angewendet.

Es handelt sich hierbei um eine Popart Variante bei der Bilder und Skulpturen mit Hilfe von Technischen Bauteilen konstruiert werden, bzw. bei denen versucht wird die Pixelauflösung alter Monitorbilder als Stilvorlage einzusetzen.

Inzwischen ist es eine beliebte Stilrichtung der sich zahlreiche Künstler aus aller Welt angenommen haben. Einige verarbeiten E-Schrott zu reliefartigen Kunstwerken, andere konstruieren ihre Bilder komplett am Computer und nutzen dann moderne Drucktechniken um limitierte Kleinserien herzustellen.